In Berarbeitung !
Willkommen bei Yatkin-Group
Willkommen bei Yatkin-Group

Berlin, den 23.11.2011

 
 

Presseerklärung

Der Zentralrat der Türken in Deutschland verlangt als Konsequenz aus der Neonazi-Mordserie eine vollständige Aufklärung der Taten:

 

Angesichts des Verdachtes, dass drei Neonazitäter jahrelang praktisch unter den Augen des Verfassungsschutzes morden konnten, ohne dass diese Taten weder verhindert noch aufgeklärt wurden, sind bei den türkischstämmigen Immigranten deutliche Zweifel an der Rechtsstaatlichkeit unseres Landes entstanden.

 

Es herrscht unter den türkischstämmigen Immigranten Angst, denn es ist für uns, nicht vorstellbar, dass es einen solchen abgrundtiefen Hass auf Einwanderer geben kann. Das Signal dieser Naziverbrecher an uns soll es sein, dass sie uns jederzeit, überall töten können, wann und wie immer sie es wollen, ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden.

 

Wir fordern die Bundesrepublik und alle gesellschaftlich relevanten Kräfte auf, sich mit uns gegen den Faschismus solidarisch zu erklären und dieses gesellschaftliche Übel auszulöschen. Des Weiteren fordern wir den Einsatz eines Sonderermittlers, der mit der Aufklärung der Pannen bei der Fahndung nach den flüchtigen Rechtsextremisten beauftragt wird.

 

Ferner wird weiterhin gefordert, den Einsatz einer politischen Kommission, die Maßnahmen vorschlagen soll, die dafür geeignet sind, eine derartiges Verhalten des Verfassungsschutzes, wie zum Beispiel die Bezahlung eines Neonazi V Mannes mit 200.000,00 DM, der dieses Geld im darauf folgenden für Propagandazwecke der NPD spendet. Es ist doch völlig unverständlich, dass wir Einwanderer mit unseren Steuern den deutschen Rechtsextremismus mitfinanzieren.“

 

Die NPD und deren Schwesterparteien sind eine Schande für Deutschland. Sie kämpfen nicht nur gegen alle Fremden, sie kämpfen in erster Linie gegen unsere demokratisch freiheitliche Grundordnung und gegen unser Land. Feinde wie diese gehören bekämpft!“

 

Im Namen des Bundesvorstandes

 
Taciddin Yatkin

Bundesvorsitzender


Berlin, den 18.11.2011   

BASIN AÇIKLAMASI


 
 

Almanya Türk Konseyi olarak, sekiz Türk insanımızın ırkçı bir partinin üyeleri tarafından, planlı ve programlı bir şekilde hunharca katledilmesini şiddetle ve nefretle kınıyoruz.

Yıllar önce bu ülkeye gelmiş, ekonomisine katkıda bulunmuş ve halen de katkıda bulunmaya devam eden ve burayı yurt edinmiş insanlarımızın şiddete ve teröre maruz kalmaları üzücü ve bir o kadar da düşündürücüdür.

Geçmişte, özellikle Türklere yönelik, konut ve araba yakmalar, sokaklarda Türklere yapılan saldırılar, yaralama ve en vahimi Türkleri öldürmeyi meslek edinmiş ırkçı bir partinin mensuplarının, yapmış oldukları bu gibi olayların sonucunda, faillerinin Alman makamlarınca basit cezalarla serbest bırakılmaları tarafımızdan tereddütle karşılanmış ve bu tereddütümüz kamuoyu ile paylaşılmıştı.

Bu zamana kadar, bu kişilerin bir ırkçı parti üyesi oldukları defalarca tarafımızdan söylenmesine rağmen, ilgililer tarafından yeterince bir önlem alınmadığı demokrasi ve insan hakları savunucusu ve kahramanı Almanya’ nın, bu konuda da samimi olmadığını göstermiştir.

Almanya’ya gelişimizin 50. yılını kutladığımız bu zamanda, devamlı örtbas edilmeye çalışılan ve tesadüfen ortaya çıkan bu cinayet skandalının nasıl bir şekilde izah edilebilecek olduğu Türk toplumu tarafından merakla beklenilmektedir.

Almanya Türk Konseyi olarak, Alman devletinden talep ediyoruz.

 
  1. Geçmişte, Solingen, Möln, Ludwigshafen ve benzeri gibi yerlerde yaşanmış olayların dosyalarının tekrar incelenmesini
  2. NPD’ nin bir terör örgütü olarak kabul edilmesini ve yasaklanmasını, bu güne kadar suç olaylarına karışmış üyelerinin cezalandırılmasını
  3. İşlenen bu cinayetleri görmezlikten gelen veya destekleyen birimlerin meslekten men edilmelerini ve cezalandırılmalarını
 
Almanya Türk Konseyi
Yönetim Kurulu adına
 
Taciddin Yatkın
Genel Başkan

Hier finden Sie uns!

Yatkin-Group
Hermann Strasse 18
12049 Berlin
Telefon: +49 30 81492380 +49 30 81492380
Fax: +49 30 814 923 81
E-Mail-Adresse:

Unsere Öffnungszeiten

Mo.-Fr. :

10:00  - 17:00 

Sprechstunden: 14:00-17:00

Mittwochs keine Sprechstunden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Yatkin-group